Pesaro: Rossinis Gaumenfreuden entdecken

Zu Ehren des Komponisten, der sehr gerne zu Tisch gesessen hat, werden seine Rezepte neu interpretiert

Ivana Tamai

Teatro Rossini Foto Comune di Pesaro

Teatro Rossini Foto Comune di Pesaro

Pesaro – Zu Ehren des illustren Mitbürgers, Gioacchino Rossini, hat eine Gruppe von Köchen aus Pesaro neue Gourmet-Vorschläge für die Rossini-Woche im März und das Rossini-Opernfestival im Sommer entworfen. Kein Komponist hat sich so leidenschaftlich mit Essen und Wein befasst wie Rossini, und sein Ruf als Gourmet-Musiker hängt zusammen mit der Liebe zum Essen, seiner Suche nach bestimmten Zutaten und der Fähigkeit, verschiedene Aromen zu kombinieren. Rossini kann man nicht als „Null-Kilometer“-Verbraucher bezeichnen, er konsumierte also nicht nur Lebensmitteln, dessen Produktions- und Verarbeitungsort sich so nah wie möglich an Pesaro befanden. Gorgonzola ließ er sich aus der gleichnamigen Stadt schicken, der Schinken kam aus Sevilla, Makkaroni kamen aus Neapel, Panettone aus Mailand, Mortadella und Tortellini konnten nur aus Bologna kommen, während Aufgabe seines Freundes Giovanni Vitali es war, Trüffel aus Ascoli Piceno zu schicken.

Die Köche aus Pesaro ließen sich von Rossini-Rezepten inspirieren und haben sie in moderner Fassung, also mit weniger Kalorien, vorgestellt. Man kann mit dem Pasta-Auflauf mit Trüffeln beginnen und weiter den „Tournedos“, das Rinderfiletsteak, dessen Rezept Rossini selber kreierte, genießen. Das Fleisch wird in Butter gekocht und mit Pastete und Trüffel belegt. Das Dessert wurde „Sweet Rossini“ genannt und ist eine Kreation von Konditor Andrea Urbani. Gastronomische Kreationen zu Ehren von Rossini werden von Cesare Gasparri auch im neuen „Bistrot Rossini“ serviert. Das zeitgenössische Grau des Ambientes wird hier von Rottupfern unterbrochen: Diese Farbe erinnert an das Interieur des naheliegenden Opernhauses. Im „Bistrot Rossini“ kann man auch vor und nach der Theatervorführung essen (im Sommer auch im schönen Außenbereich). Auch das Museum „Casa Rossini“, wo der Komponist geboren ist, hat eine Gourmet-Erfahrung im Programm: Aus den Kopfhörer kommt Musik, und auf den Teller kommen Leckerbissen.

Info:
Casa Rossini   www.pesaromusei.it
www.rossinioperafestival.it
Teatro Rossini     www.teatridipesaro.it
Rossini Bistrot    www.rossinibistrot.it

06-04-2019

Reisereportagen | Tags: , , ,

© Copyright TidPress
Videosequenzen
Bildergalerie
TiDPress Terra Europa