Wein und Wasser: Die schöne Umgebung des Weingutes „Isola Augusta“

Die Lagune, die Flüsse Stella und Tagliamento sind herrliche Ausflugsziele, die man zusammen mit exzellenten Weinen und Gerichten genießen kann

Elvira D’Ippoliti

Marano Lagunare

Marano Lagunare

Palazzolo della Stella (Udine) – Der ruhige Strom des Flusses „Stella“ erreicht die Lagune von Marano in der Nähe der vielbekannten Städte Aquileia und Grado. Die Wasserstraßen der Region Friaul Julisch Venetien sind eine Welt für sich, die zur Kontemplation der Natur einlädt und die Möglichkeit bietet, die guten Weine, die eng mit der Präsenz des Wassers verbunden sind, zu kosten. Isola, also Insel, Augusta ist ein Weingut, wo die Idee des Wassers schon im Namen enthalten ist. Tatsächlich war in der Vergangenheit der Weingarten, der sich hinter dem restaurierten, ehemaligen Bauernhaus befindet, ganz vom Wasser umgeben. Wein und Wasser unterhalten sich hier miteinander seit jeher, und die mineralischen Schätze der Flüsse findet man im Aroma der Weine wieder. Man kann die „Isola Augusta“ – wo man auch wohnen kann – zum Startpunkt nehmen und die schöne Umgebung erkunden. Der Fluss Stella ist nur wenige Kilometer entfernt. Bei Precenicco lassen sich die Schwäne faul vom Wasser wiegen. Der Fluss ist von einer üppigen Vegetation umgeben. In dieser Ortschaft befindet sich auch die Basis der Firma Houseboat, die Bootsurlaube mit selbstgeführten „schwimmenden Häusern“ organisiert. Ein angenehmes Ambiente bietet das Restaurant „Al fiume Stella“, wo man auch im Freien sitzen und die Sonne genießen kann.

Marano Lagunare ist ein typisches Küstendorf, wo jeden Tag Dutzende von Fischerbooten den Hafen verlassen, um dann die Ware auf dem Fischmarkt zu verkaufen. Auf dem Ladentisch der „Boutique del pesce“ sieht man den lokalen Fang, wie Goldbrassen oder Seeteufel, in all ihrer Frische. Das Dorf ist winzig, aber mit einigen typischen Monumenten, die die vergangene Herrschaft der Republik Venedig bezeugen, wie die Loggia aus dem XV. Jahrhundert. Vom imposanten Turm „Torre Millenaria“ erzählt man, dass der Patriarch von Aquileia im Jahre 1031 den Auftrag zum Bau gab. Sicher ist aber, dass die Torre, die wir heute sehen, aus dem 15. Jahrhundert ist. Die Wallfahrtskirche von Barbana befindet sich auf einer Insel in der Lagune von Grado und ist sicherlich einen Besuch wert. Die Mündung des Flusses Tagliamento ist eine wunderbare Farbpalette, die alle Nuancen von Blau und Grün im spektakulären Tanz zwischen Meer und Fluss zeigt. Eine leckere Pause macht man im Restaurant Golf Inn in Lignano Sabbiedoro. Die Stadt wurde zu eng bebaut und hat praktisch ihren Charakter verloren, aber in diesem wunderschönen Golfplatz genießt man gutes Essen und den herrlichen Blick aufs Grüne. Ideal für den Abend ist das Restaurant „900 all’Isola“, das sich innerhalb des Weingutes Isola Augusta befindet. Die Innenausstattung ist modern, kreativ und elegant; die Gerichte sind eine echte Gaumenfreude. Auf das schöne Wasserreich, das man tagsüber besichtigt hat, stößt man mit einen exzellenten und raffinierten Prosecco Millesimato Isola Augusta an.

Info:

„Isola Augusta“ ist ein Bauernhof, auf dem Weiß- und Rotweine hergestellt werden, mit zehn eleganten und komfortablen Apartments für einen Urlaub inmitten der Weinberge, nur wenige Kilometer von den Stränden von Lignano und der Lagune von Marano entfernt.
Casali Isola Augusta, 433056 Palazzolo della Stella (UD) (+39) 0431.58046   www.isolaugusta.com    info@isolaugusta.com

Houseboat.it bietet Bootsurlaub auf befahrbaren Kanälen, um zum Beispiel die Schätze der Region Friaul-Julisch-Venetien zu erkunden. Man kann die Boote mieten; es ist kein Bootsführerschein erforderlich Houseboat   www.houseboat.it/de/home-de

Restaurant 900 all’Isola
www.novecentoallisola.it

15-04-2019

Reisereportagen | Tags: ,

© Copyright TidPress
Videosequenzen
Bildergalerie
TiDPress Terra Europa