Garda Trentino: Ein Frühlingstraum in Riva del Garda

Die Sonne spiegelt sich im Gardasee und schenkt der mediterranen Vegetation ihre Wärme. Im Parc Hotel Flora kann man in Zimmer mit privater Sauna übernachten. Besuch im Spa-Bereich zum Entspannen nach einer Fahrradtour am Seeufer

Text und Fotos: Elvira D’Ippoliti

Riva del Garda

Riva del Garda

Riva del Garda – Ein üppiger Garten mit vielen Palmen und einen Becken mit Wasserspiele umgibt das Parc Hotel Flora. Die hohen Berge heben sich vom klaren, blauen Himmel ab. Der erste Eindruck, den ich von Riva del Garda habe, ist von einem Ort, wo die Natur von einer besonderen, sonnigen Schönheit ist. Wir sind im Februar und noch mitten im Winter, aber hier kann man leicht vom Frühling träumen. Hier spürt man immer den starken Wunsch, ins Freie zu sein (sogar mit einer kalten und prickelnden Temperatur), Dank der privilegierten Lage am Gardasee – es ist dieses riesige Gewässer das die Sonnenstrahlen reflektiert und ein angenehmes Klima auch im Winter kreiert. Das Seeufer ist nur wenige Schritte vom Hotel entfernt. Ich bin vom Panorama fasziniert, das wie eine Theaterkulisse aussieht. Auf dieser Bühne wird eine fantastische Geschichte dargestellt. Die hohen Berge heben sich in einer Art doppelter Indianerreihe vom See ab. Der Nebel macht das Ganze noch faszinierender, während eine Vielzahl von kleinen Lichtsterne in der Mitte des Wassers unter der Sonne tanzen. Viele Leute gehen oder fahren Fahrrad. Das Seeufer ist für beide Aktivitäten ausgestattet. Die Harmonie des Ortes gibt jedem, einschließlich Hunden, einen Energieschub.

Ich drücke voller Schwung auf die Pedale. Irgendwann macht der Radweg eine Kurve und ich fahre durch einen Garten: von hier aus kann ich den See nicht sehen, aber der von der Sonne überflutete Grün ist auch sehr angenehm. Nach einer kurzen Strecke auf dem Bürgersteig der Hauptstraße erreiche ich das historische Zentrum von Riva del Garda. Auf der Piazza Garibaldi stehe ich vor das massive Profil der Rocca mit Blick auf den See. Es ist ein Gebäude mit strengen Merkmalen, das als Festung erbaut und dann in eine österreichisch-ungarische Kaserne umgewandelt wurde, die durch die nahe und leuchtende Präsenz des Sees verfeinert wird. Fein vergeht auch der Tag in Riva del Garda zwischen seinen Gebäuden im österreichischen Stil, den massiven Arkaden, dem Apponale-Turm aus dem 13. Jahrhundert und den kleinen Plätzen. Ein mit Schmiedeisen verzierten Brunnen scheint mir die Synthese der festen und linearen Schönheit der Stadt.

Ich halte in einer Bar auf dem Platz an, um einen warmen Krapfen mit Aprikosenmarmelade zu genießen und fahre dann in Richtung Torbole weiter. Die Anwesenheit des Sees begleitet mich auf dem Weg. Die Lage dieses Dorfes erweitert die Sicht auf den Gardasee, der hier ein ruhiges Meer scheint. Einige pastellfarbene Fassaden von hübschen Gebäuden und die Lebhaftigkeit eines Volksfestes, mit dem köstlichen Brokkoli von Torbole, einem schmackhaften Slow Food Präsidium, machen den Dorf an diesen Tag besonders attraktiv. Ich lasse die Tische voller Leute hinter mir und lasse mich idealer Weise vom starken Wind zur Entdeckung des Garda Trentino an der Nordspitze des Gardasees führen. Hier kann man kleine Städte und Dörfer am See, wie Riva del Garda und Torbole, und andere im Hinterland wie Tenno, Nago, Arco, Drena und Dro erkunden. Jeder Ort hat Geschichten zu erzählen, Landschaften zu zeigen und Spezialitäten zu bieten: mit dem ausgezeichneten extra nativen Olivenöl, das in der gesamten Region produziert wird – das nördlichste Italiens – schmecken viele noch besser.
Am späten Nachmittag kehre ich ins Hotel zurück. Nach Sonnenuntergang hat sich die Luft abgekühlt, doch während ich die Fassade des Gebäudes mit lebhaften roten Licht-Herzen betrachte, freue ich mich schon auf die Wärme der privaten Sauna, die ich in dem schönen, eleganten und komfortablen Zimmer habe. Und dann, nach der Sauna, begebe ich mich für eine lange, entspannende Pause im Spa-Bereich des Hotels, einen verzauberten Ambiente, das in den Fels gehauen scheint und wo die Wärme eine Umarmung ist, die Energie und Optimismus schenkt.

Info:
Garda Trentino
www.gardatrentino.it

Parc Hotel Flora
Im Hotel stehen Fahrräder für die Gäste zur Verfügung
www.parchotelflora.it

Trentino Guest Card
Die Karte wird von den Hotels für den Zeitraum des jeweiligen Aufenthalts angeboten oder kann zum Preis von € 40 pro Person und Woche in den Tourismusbüros erworben werden. Die Trentino Guest Card beinhaltet die kostenlose Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel, einschließlich der Züge sowie einen kostenlosen oder ermäßigten Eintritt zu jedem der mehr als 300 Sehenswürdigkeiten zwischen Museen, Schlössern, Naturparks. Man kann auch die besten lokalen Produkte direkt von den Erzeugern probieren und einkaufen mit einem Rabatt von 10%, an kostenlosen Führungen und Initiativen für bestimmte Zeiträume des Jahres teilnehmen.
www.visittrentino.info/trentinoguestcard

 

 

 

 

26-02-2019

Reisereportagen | Tags: , , ,

© Copyright TidPress
Videosequenzen
Bildergalerie
TiDPress Terra Europa