Terra Italia

Fokus

Die Uffizien-Galerien und die heutige Renaissance

Die Eröffnung des Modemuseums und die Wiedereröffnung der Säle der flämischen Maler sind die ersten Schritte eines Projekts, das darauf abzielt, die Uffizien zum zentralen Knotenpunkt des gesamten italienischen Museumssystems zu machen.

Toskana: Castiglione d’Orcia erleben

Hier geht es nicht darum, die Zeit anzuhalten, sondern die Gegenwart mit Respekt und Schönheit zu formen. Neben der Schönheit des Gebietes lernt man die Gastfreundschaft der Bewohner zu schätzen.

Castelfranco Veneto

Die Stadt ist von roten Ziegelmauern umgeben, deren Farbe sich im Sonnenuntergang intensiviert. Im Dom kann man das Gemälde „Pala di Castelfranco“ des Malers Giorgione bewundern.

Der Alltag eines Gutsbesitzers in der Villa Beria in Friaul

Der Alltag eines Gutsbesitzers in der Villa Beria in Friaul

Der Marchese Carlo Beria de Carvalho de Puppi baute ein Herrenhaus aus Stein in ein Agriturismo um. Die Einrichtungen sind voller Geschmack, traditionsgebunden und in Harmonie mit der Natur. Vom Park blickt man auf ein herrliches Panorama: auf die Collio-Landschaft, die Julischen Alpen und den Monte Nero.

Weiter

Menschen und Steine in Kampanien

Menschen und Steine in Kampanien

Vielfalt der Natur zwischen Bergen und Küste im Cilento. Die traditionsreiche Gastfreundlichkeit verwandelt den Aufenthalt in ein wohltuendes Erlebnis

Weiter

News

Die „Biennale del disegno“ in Rimini

Jeder Abschnitt der den Zeichnungen gewidmete Ausstellung hat seinen besonderen Reiz. Unter dem Titel „Eine Reise in ein Zimmer“, sind Papierarbeiten wichtiger Künstler der 1950er und 1960er Jahre mit antiken Rahmen kombiniert.

Das Theater im antiken Rom

Als die Expansion des römischen Reiches den Höhepunkt erreichte, gab es in der Ewigen Stadt über tausend monumentale Theater.

video

WEITERFÜHRENDE LINKS