„Villa Sandi“: die Schönheit des Prosecco

Die Qualität der Weine beruht auch auf den Respekt gegenüber der Natur. Der Weinproduzent wurde von der „World Biodiversity Association“ anerkannt

Text und Fotos: Elvira D’Ippoliti

Valdobbiadene

Valdobbiadene

Valdobbiadene (Treviso) – Die malerischen Weinberge im Gebiet des Cartizze, der noblen Sorte des Prosecco, scheinen mir wie die Partitur einer frischen Musik zu sein, die ich im Glas schmecke. Ich befinde mich auf dem Landgut „La Rivetta“, die der Familie Moretti Polegato, dem Produzenten von „Villa Sandi“, gehört. Ringsherum begleiten diese Noten das Zwitschern der Vögel und später den Chor der Grillen. Die untergehende Sonne erhellt die Flasche, und ich genieße den Wein und die idyllische Atmosphäre. Die Qualität der Weine und die Schönheit des Territoriums basieren hauptsächlich auf dem Konzept des Respekts. „Villa Sandi“ ist eine Firma, die von der „World Biodiversity Association“ anerkannt wurde. Auf viele Faktoren muss man achten, um die beste Landwirtschaft zu betreiben. Die Hügel des Prosecco sind mit kleinen Wäldern bereichert, die ruhigen Straßen durch die Weinberge sind ideal, um sie mit dem Fahrrad durchqueren. Giancarlo Moretti Polegato, der leidenschaftliche Besitzer und Präsident von „Villa Sandi“, denkt aber schon weiter; auf seinem malerischen Weingut „Nervesa“ entlang des Flusses Piave will er demnächst einen Fitness-Parcours samt Radweg anlegen, der sich auf der Strecke von Deutschland und Österreich nach Venedig befindet. Sowohl in „La Rivetta“ als bei „Nervesa“ kann man in rustikalen Gebäuden, die die Faszination der Vergangenheit erhalten haben, Weine kosten.

Ich kehre in die hübsche „Locanda Sandi“ zurück, die sich wenige Kilometer von den Cartizze Hügeln befindet. Hier kann man in einem der sechs im ländlichen Stil eingerichteten Zimmern übernachten: Ich lasse mich im Restaurant von der typischen Küche dieses Teils der Region Veneto verwöhnen. Gegrilltes Fleisch ist eine Spezialität, die direkt auf dem Bratrost vorbereitet wird. Doch in der „Locanda Sandi“ haben auch frische Gemüse und Teigwaren und insbesondere unverfälschte Zutaten immer Hochsaison. Die Wahl zwischen den Weinen umfasst auch die Roten, wie der exzellente „Corpore“, aus dessen „Essenz“ eine wunderschöne Kosmetiklinie realisiert wird.

Um die Erfahrung in der „Villa Sandi“ abzurunden, muss man auch die Führung in der eleganten Villa aus dem Jahre 1622 und in den historischen Kellern, die sich darunter befinden, machen, aber die ganze umliegende Gegend ist reich an schönen Urlaubszielen, wie der Stadt Asolo, einem kleinen Juwel mit bezaubernden Blickfängen auf die Weinberge und Hügel. Häuserfassaden, in denen sich Fenster im Venezianischen Stil öffnen, schenken der Stadt einen zeitlosen Charme. In einfachen Osterien kann man eine leckere Pause genießen, und ins Glas gehören natürlich die Perlchen des Prosecco.


Info:
Villa Sandi Experience
In Crocetta del Montello kann man eine Führung auch in deutscher Sprache buchen: Die herrliche Villa aus dem Jahre 1622, die Keller und der Weinshop „Bottega del Vino“ sind inbegriffen. In der „Locanda Sandi“ bei Valdobbiadene kann man in einem der sechs in ländlichem Stil eingerichteten Zimmern übernachten und im Restaurant die Spezialitäten kosten. In den Weingütern „La Rivetta“ und „Nervesa“ kann man Weinverkostungen buchen.
Villa Sandi Crocetta del Montello und Nervesa della Battaglia
info@villasandi.it
Tel. +39 0423 8607
www.villasandi.it

Locanda Sandi Valdobbiadene
locandasandi@locandasandi.it
Tel. +39 0423 976239
www.locandasandi.it

www.biodiversityassociation.org/en/

 

20-05-2018

Reisereportagen | Tags: , , ,

© Copyright TidPress
Videosequenzen
Bildergalerie
TiDPress Terra Europa