Frische Rosés für den Sommer

„Bererosa 2018“: duftige Weine von Südtirol bis Apulien, die ihre Wurzeln in der örtlichen Geschichte haben

Fotos: Stefania Di Natale

1-Rom-Bere-Rosa-Stefania-Di-Natale-TiDPress (4)Rom – Rosa passt gut zu jedem Glas. In Rom fand „Bererosa 2018“ statt, mit vielen Ratschlägen, um im Sommer eine hellrote Brille aufzusetzen und mit allen möglichen Nuancen dieser Farbe anzustoßen. Die großen Klassiker wie Trentodoc und Franciacorta erheitern die Gaumen mit frischen und duftenden Weinen. „Maso Martis“, „Revi“ (Trentino) sowie „Berlucchi“ und „Le Marchesine“ (Franciacorta) bringen die Tradition Norditaliens in Sachen Schaumwein voran. Aber auch Südtirol mit den Weinproduzenten „Kettmeir“ und „Muri Gries“ hat viel Qualität anzubieten. Zum „rosa Schauspiel in Rom“ gehören auch stille Weine. Man befindet sich inmitten einer prächtigen, rosa getönten Szenerie, die von Korallenrot bis zur Kupfer-Farbe und hellem Rubinrot reicht, und in einem Ambiente, das nach Blüten, Früchten oder Gewürzen duftet. Dazu muss bester Streetfood gereicht werden: Die „maritozzi“ sind Teigwaren, die in Rom mit frischer Schlagsahne serviert werden. Der Bistrot „Maritozzo Ross“ hat sich hingegen eine salzige Version ausgedacht: Einfach lecker ist der maritozzo mit „stracciatella“ (eine Art cremiger Mozzarella) und Sardellen. Um in derselben Region zu bleiben, trinkt man eine klassische Methode aus der Provinz von Viterbo, den „Alarosa“ der Firma „Vigne del Patrimonio“: eine Überraschung, die bestens jeden Sommerabend erheitern kann.

Info:
www.cucinaevini.it

 

 

03-07-2018

News | Tags:

© Copyright TidPress
Videosequenzen
Bildergalerie
TiDPress Terra Europa