Der Herbst bringt Apulien nach Rom (und Mailand)

Dreißig Weinproduzenten (mit 3600 Flaschen) werden Tradition und Neuentwicklung präsentieren

Text und Fotos: TiDPress

San Michele Salentino: Trulli Zum Vergrößern: Klick auf das Foto

San Michele Salentino: Trulli
Zum Vergrößern: Klick auf das Foto

Die südliche Region Italiens rückt im Oktober etwas weiter nach Norden. „Puglia Wine & Evo (Extranatives Olivenöl) Road Show“ heißt die Initiative, die in verschiedene Önotheken der Ewigen Stadt und der Lombardei-Metropole die Spitzenproduktion von Wein und Extranativen Olivenöl vorstellen wird. Wer sich in diesen Monat in Rom oder Mailand befindet, wird so die Möglichkeit haben, Negroamaro, Nero di Troia oder Primitivo im Glas zu kosten. Apulien, der „Stiefelabsatz Italiens“ ist eine schöne Region voller Licht und Farben. Man hat sich hier große Mühe gegeben, um die Qualität von Wein und Öl auf hohem Niveau zu bringen und nun ist der Tourismus, der am Wein verbunden ist im letzten Jahr sehr gewachsen, wie der Präsident des Konsortiums Sebastiano de Corato unterstreicht.

Ostuni Zum Vergrößern: Klick auf das Foto

Ostuni
Zum Vergrößern: Klick auf das Foto

Der „Movimento Turismo del Vino Puglia“ öffnet die Tür auf die genussreiche Seite Apuliens und lädt zur Erkundung ein. Mutter Natur ist in dieser Gegend großzügig gewesen. Außer Wein und Oliven wachsen hier u.a. Feigen, Granatäpfel und alle Arten von Gemüse und Kräutern in großer Vielfalt. Über 300 Sonnentage im Jahr verleihen allem, was die Erde hervorbringt, ein einzigartiges Aroma. Die Römische und Mailänder „Visitenkarte Apuliens“ findet vom 1. bis zum 31. Oktober in 24 Önotheken statt. Dazu kommen sechs Restaurants in Mailand, die auf der Küche Apuliens spezialisiert sind und die ein Extra-Menu mit passenden Weinen anbieten.

Info:
www.mtvpuglia.it

24-09-2015

News | Tags: ,

© Copyright TidPress
Videosequenzen
Bildergalerie
TiDPress Terra Europa