Terra Italia

Fokus

Toskana: Castiglione d’Orcia erleben

Hier geht es nicht darum, die Zeit anzuhalten, sondern die Gegenwart mit Respekt und Schönheit zu formen. Neben der Schönheit des Gebietes lernt man die Gastfreundschaft der Bewohner zu schätzen.

Castelfranco Veneto

Die Stadt ist von roten Ziegelmauern umgeben, deren Farbe sich im Sonnenuntergang intensiviert. Im Dom kann man das Gemälde „Pala di Castelfranco“ des Malers Giorgione bewundern.

Toskana, unendliche Schönheit: das Val d’Orcia

Toskana, unendliche Schönheit: das Val d’Orcia

Das Orcia-Tal ist wie ein großes Notizbuch, in dem man alle Schönheiten notieren kann, die man noch einmal sehen möchte oder neu entdecken will. Der Blick über das Tal vom Turm von Radicofani und vom Dachgarten des Palazzo Piccolomini in Pienza

Weiter

News

Das Theater im antiken Rom

Als die Expansion des römischen Reiches den Höhepunkt erreichte, gab es in der Ewigen Stadt über tausend monumentale Theater.

„Visse d’arte“

Im römischen Museum der Musikinstrumente sind bis 23. Juni die Bilder vom Künstler Corrado Veneziano ausgestellt: Farben, die Musik werden und die Meisterwerke vom Komponisten aus Lucca eine visuelle Interpretation schenken.

video

WEITERFÜHRENDE LINKS