Venetische Bühnen für Shakespeare

Verona, Venedig, die Provinz Padua und der Gardasee bieten Paläste und Villen als emotionsreiche Schauspielplätze an

Text und Fotos: Elvira D’Ippoliti

Venedig, Ca' Sagredo, „Othello“

Venedig, Ca‘ Sagredo, „Othello“

 Shakespeare in Veneto: Erster Akt (Romeo und Julia)
„Glaub, Lieber, mir: es war die Nachtigall“, sagt Julia, als Romeo sie viel zu früh verlässt, weil er aus Verona fliehen muss. Alles ist bereit im Kreuzgang des Klosters, wo sich Julias Grab in Verona befindet. Die Vorstellung der Tragödie Shakespeares unter der Regie von Solimano Pontarollo wird in einige Minuten starten. Ein rotes Seidentuch bildet die Kulisse, die von einem antiken Brunnen bereichert wird. Zur Inszenierung gehört eine hölzerne Spielfläche. Plötzlich und ganz spontan wird das Publikum von einem Vogelgezwitscher gegrüßt. Ein leichter Frühlingswind lässt das rote Tuch zittern: Julia betritt die Szene, sie ist so jung, dass man sofort an die romantische Liebe mit Nostalgie denkt. Das Böse, die zwei verfeindeten Familien, verkörpert eine Tänzerin, die mit Messern ihre Drohung unterstreicht. Eine Harfe ertönt im Dunkel des Kreuzgangs. Romeo umarmt Julia, und die originale Sprache ist ein Konzentrat von Poesie. „Shakespeare in Veneto“ ist nicht nur eine schöne Idee – nämlich die Theaterstücke dort zu inszenieren, wo das englische Genie sie angesiedelt hatte -, sondern auch eine Aufführung voller Emotionen mit jungen Schauspielern, die ein gutes Englisch beherrschen.

Verona, "Romeo und Julia"

Verona, „Romeo und Julia“

Shakespeare in Veneto: Zweiter Akt (Othello)
Das Hotel Ca’ Sagredo ist ein Juwel, dessen rosafarbene Fassade man von Venedigs Canal Grande aus bewundert. Ein Palast aus dem 15. Jahrhundert, der gerade so prunkvoll ist, wie man sich es wünschen kann. Von der Rezeption steigt eine doppelte Marmortreppe empor, und es ist gerade hier, dass Cassio vor dem stehenden Publikum die komplizierte Geschichte, die zur Eifersuchts-Tragödie führt, zu erzählen beginnt. Es ist der Triumph des Theaters: Denn sobald der Schauspieler zu sprechen anfängt, verliert man den Kontakt zur Realität. Shakespeares Worte sind wie ein Hülle, in die man eindringt, und wenn Cassio und Jago das Publikum einladen, ihnen auf der Marmortreppe zu folgen, bewegt man sich wie im Traum in Räumen mit hohen, mit Fresken geschmückten Decken, Statuen und Teppichen. Desdemona in Brokatkleid freut sich über die Präsenz von Cassio, der sie im großen Saal mit Blick auf den Canal Grande zum Tanz einlädt. Cassio ist galant und tanzt auch mit einigen Damen des Publikums. Die heitere Atmosphäre wird bald vom Gift der Intrigen hinweggefegt, und die letzte, tragische Szene spielt im nächsten, prächtigen Saal.

Venedig, Ca' Sagredo, „Othello“

Venedig, Ca‘ Sagredo, „Othello“

Shakespeare in Veneto: Dritter Akt
Der Palazzo Marin befindet sich in der Nähe der Piazza San Marco. Sobald man das eiserne Tor öffnet, kommt man in einen ruhigen Innenhof. In der Nobeletage befindet sich eine große Wohnung mit klassischen Möbeln und hohen Fenstern, die romantische Blicke auf den Kanal beim Theater „La Fenice“ ermöglichen. Von einem Saal zum anderen spielt sich hier die Geschichte des „Kaufmanns von Venedig“ ab. Regisseur Solimano Pontarollo hat für sich die Rolle Shylocks reserviert.

 

Info:

Ca’ Sagredo ist ein Fünf-Sterne Luxus-Hotel, das einen unvergesslichen Aufenthalt in Venedig bietet. Die schönsten und klassischen Suiten mit kleinen Balkonen und Fenstern auf den Canal Grande befinden sich in der Nobeletage. Aber auch die Gäste der modern eingerichteten Zimmer können sich in den mit Fresken geschmückten Sälen bewegen und die Pracht des Venedigs der Vergangenheit erleben.
www.casagredohotel.com

Die Besitzer des Palazzo Marin, der für private Feste gemietet werden kann, haben ein kleines, aber feines Hotel, das „Bel Sito“, das sich in ruhiger Lage unweit der Piazza S. Marco befindet. Zimmer mit Komfort und ein leckeres Frühstück bieten den Gästen den idealen Start zur Erkundung der Lagunenstadt.
www.hotelbelsitovenezia.it
www.palazzomarin.it

Shakespeare in Veneto
www.shakespeareinveneto.it  (auch in englischer Sprache)
„Romeo und Julia“, bis Dezember 2016, zweimal am Monat, jeweils dienstags (Verona);
„Othello“, bis Dezember 2016, zweimal am Monat, jeweils am Mittwoch (Hotel Ca’ Sagredo, Venedig);
„Der Widerspenstigen Zähmung“, Mai – September 2016, zweimal am Monat, jeweils am Mittwoch (Villa Businello – Morassutti in Legnaro – Padua);
„Zwei Herren aus Verona“, Mai – September 2016, zweimal am Monat, jeweils dienstags (Castello Scaligero di Torri del Benaco)
„Der Kaufmann von Venedig“, Mai – September 2016 (Palazzo Marin, Venedig)

06-05-2016

Reisereportagen | Tags: , ,

© Copyright TidPress
Videosequenzen
Bildergalerie
TiDPress Terra Europa