Hotel de la Ville in Monza: raffiniert und charaktervoll

Eine Sammlung eleganter Objekte bereichert den Aufenthalt in charmant eingerichteten Zimmern in unmittelbarer Nähe der Villa Reale

Text und Fotos: Elvira D’Ippoliti

Monza-Foto-Hotel-de-la-Ville (5)bisMonza-Foto-Hotel-de-la-Ville (1)Monza – Die vielen konvexen Spiegel, die aber nur ein Teil der schönen Sammlung sind, die man im Hotel de la Ville in Monza bewundern kann, sind die perfekte Einleitung in die angenehme Erfahrung, hier zu wohnen. Ein einziger Spiegel lässt auf der Oberfläche ein ganzes Zimmer sehen; auch das Hotel de la Ville ist ein kleines, perfektes Ganzes, wo die persönliche Note des Besitzers den Charakter und die Schönheit der Unterkunft ausmacht. Die unmittelbare Nähe des Schlosses Villa Reale, das 1777 im Auftrag der österreichischen Kaiserin Maria Theresia erbaut wurde, ist sicherlich die richtige Inspiration, um ein elegantes Ambiente zu kreieren. Doch es wäre nicht genug gewesen, wenn nicht auch die Sammelleidenschaft der Familie Nardi für aparte Objekte gewesen wäre. Man betritt die Hotelhalle, und schon wird man vom Charme dieses Hotels angesprochen: Bilder, Vasen, Spazierstöcke, antike Uhren und Möbel. Die Rezeption ist mit höflichen Angestellten besetzt; die Zimmer sind im Stil des Hotels nicht nur gemütlich, aber sehr elegant. Monza ist die Stadt, die auch wegen ihrer Rennstrecke bekannt ist. Deshalb hängen in vielen Zimmern Schwarzweißfotos mit berühmten Piloten der Vergangenheit, die oft neben ihrem Auto fotografiert wurden. In einem Schrank mit Glasfront sind andere Objekte aufbewahrt, sodass man den Eindruck hat, in einer Wohnung zu sein. Die Sammlung besteht auch aus Globus, Uhren, Gipsgravuren antiker Münzen, nur um einige davon aufzulisten.

Monza-Foto-Hotel-de-la-Ville (4)Monza-Foto-Hotel-de-la-Ville (3)Die Harmonie, die die Einrichtung charakterisiert, spiegelt sich in den Gerichten, die man im Restaurant Derby Grill schmecken kann. Koch Fabio Silva gründet seine Kreationen auf frischen, saisonalen Zutaten und einer taktvollen Fantasie, die er von der neapolitanischen Herkunft hat. Viel Wert wird im Restaurant auch auf die tadellose Professionalität der Kellner gelegt, deren Ziel es ist, zusammen mit dem Küchenchef einen Abend im Derby Grill als ein unvergessliches Erlebnis des Genusses zu gestalten. Es werden Gerichte der Tradition serviert, wie der „Risotto alla monzese“, aber mit einer leichten Note von Salame Brianza mit geschützter Ursprungsbezeichnung. Herrlich schmeckt auch die Meerbarbe, gefüllt mit Taggiasca-Oliven und begleitet von gegrillter Paprikaschote. Auf dem Teller scheint der Fisch mit den rötlichen Schuppen ein Abendkleid zu tragen. Sehr elegant sieht auch die Tempura mit Zucchiniblumen aus, die mit Ricotta gefüllt und von Zucchini Blätterteig begleitet sind. Während Maître Roberto die richtigen Angaben für den Dessertwein macht, kann man sich etwas Süßes aussuchen. Ein Soufflé mit Grand Manier wird gerade in der Küche vorbereitet und rundet das Abendessen sehr gut ab.

Wer den Abend in einem „englischen“ Ambiente beenden will, kann ein paar Schritte entfernt im kleinen, intimen Saal des „villino“ noch ein paar Stunden verbringen. Diese schicke Dependance ist im selben Stil des Hotels eingerichtet und verfügt auch über einen Fitness-Raum und eine Sauna. Man spiel Schach oder Karten und genießt dabei einen edlen Tropfen, um den Abend richtig im „Hotel de la Ville“-Stil weiter zu verbringen.

Info:
Hotel de la Ville
Viale Regina Margherita di Savoia 15 – Monza
hoteldelaville.com
derbygrill.it

Foto TiDPress:

Foto Hotel de la Ville:

 

04-12-2019

Reisereportagen | Tags: , , ,

© Copyright TidPress
Videosequenzen
Bildergalerie
Italienische Regionen