Die „neue“ Küste der Toskana

Fahrrad, Wanderwege, Dörfer, Sport- und Outdoor, Gastronomie und Wein: 12 Gebiete für einen unvergesslichen Urlaub

TiDPress

Insel Giglio

Insel Giglio

Die Küste und die toskanischen Inseln, von Massa bis Argentario, sind Orte, wo man Abenteuer in der Natur erlebt, auf Wegen und Pfaden der Spiritualität wandert und Dörfer, Kunstschätze und Kultur erkundet. Radfahren und Sport sind hier für Gäste jeden Alters, die Schönheit und Entspannung suchen, ein ideales Urlaubsziel – mit einem Hauch Adrenalin. Die Toskana erneuert das Konzept des Urlaubs für ihr Küstengebiet mit sieben touristischen Produkten, die nun das Angebot der toskanischen Küste bereichern: Fahrrad, Wanderwege, Dörfer, Sport- und Outdoor, Gastronomie und Wein, Hochzeits- und Abenteuertourismus. 12 Gebiete bringen dieses Projekt voran: der Landstrich von der Lunigiana bis zur Apuanischen Riviera, die Garfagnana und die Media Valle del Serchio. Und dann hinunter in Richtung Versilia und zum Gebiet um Lucca, Pisa, Livorno und zur Costa degli Etruschi. Dazu kommen die toskanische Maremma, die Amiata, Elba und die Inseln des toskanischen Archipels.

Castello Aghinolfi

Castello Aghinolfi

Emotionen, die sich über 300 km zwischen Meer und Sport erstrecken. Radwege an der etruskischen Küste oder in der Maremma. Wanderwege und Pfade durch unberührte Orte, wie den Archipel-Park oder den Migliarino-Park. Ein Abenteuertourismus, der mit dem Meer und dem Tauchen verbunden ist. Im Hinterland kann man Vögel beobachten, Kanu fahren, Rad fahren und anschließend einen der vielen Orte der Kunst besichtigen. Die toskanische Küste erlebt man aber auch in den Dörfern, um hier das kulturelle Erbe, die Gastronomie und den Wein zu schätzen. Man gelangt dann zum Meer und zur Küste, die die romantischste, perfekte Kulisse für Strandhochzeiten ist. Ausgezeichnet mit 19 blauen Flaggen und 11 grünen Flaggen, die von Kinderärzten als ideale Strände für Familien ausgesucht wurden, wird die toskanische Küste zunehmend nachhaltiger genutzt. So werden beispielsweise bereits in diesem Sommer die 900 Badeorte an der toskanischen Küste dank einer Vereinbarung zwischen der Region und den Küstengebieten „plastic free“ sein.

Info:
www.visittuscany.com/it/costatoscana/

03-07-2019

Reisereportagen | Tags:

© Copyright TidPress
Videosequenzen
Bildergalerie
TiDPress Terra Europa