Alezio (Apulien), neue archäologische Ausgrabungskampagne

Ab Sonntag, dem 19. Juli 2020 beginnen Führungen durch die messiapische Nekropole von Monte Elia

Redaktion TiDPress

Alezio- (Apulien) Nekropole der Messapier

Alezio (Apulien) Nekropole der Messapier

Alezio (Provinz Lecce) Die Gegend um die heutigen Städte Lecce, Tarent und Brindisi wurde von den Messapiern schon im 8. Jahrhundert vor Christus bewohnt. Die Messapier behalten auf jeden Fall ihre Geheimnisse für sich, da man die Schrift dieses Volkes bis jetzt noch nicht entziffern konnte. Die vorgefundenen Inschriften kann man nur interpretieren und auch vom Namen „Messapier“ weiß man nur, es könnte die griechische Bezeichnung des „Volkes zwischen zwei Meere“ sein.

Die Gemeindeverwaltung Grande Alezio” hat eine wichtige Vereinbarung mit der Universität Salento und dem italienischen nationalen Forschungsrat (CNR) von Lecce getroffen, um eine neue Ausgrabungskampagne zu starten, die mit einer Konzession des Ministeriums für Kulturgüter und kulturelle Aktivitäten genehmigt wurde. Das Ziel ist es, neue historische Elemente zu entdecken, um das Wissen über die Ursprünge der messapischen Stadt zu vertiefen und gleichzeitig das Gebiet durch die Aufwertung der messapischen Kultur zu fördern. Ab Sonntag, dem 19. Juli 2020 beginnen Führungen in historischer Kleidung durch die Nekropole von Monte Elia.

Im „Museo messapico“ von Alezio ist eine kleine Auswahl von Vasen und Juwelen ausgestellt. Der typischste Behälter ist die sogenannte „trozzella“ mit einfachen Linien, die jedoch mit vier kleinen Scheiben, die an den beiden Henkeln fixiert sind, verziert ist. Ein kurioses Objekt, das auch in eine moderne Design-Kollektion passen würde

Lesen Sie auch:
Salento, Bauernhöfe und Weingüter rund um Alezio
Alezio, eine antike Geschichte mit modernem Charme
Apulien: In Alezio hat auch der Herbst den Duft des Sommers

Comune di Alezio
www.comune.alezio.le.it

11-07-2020

News | Tags: , ,

© Copyright TidPress
Video
Bildergalerie
Italienische Regionen