Unterirdisches Rom

Unter dem römischen Asphalt befinden sich zahlreiche archäologische Komplexe, die man besichtigen kann

Fotos: TiDPress

Der Aquädukt Vergine ist eine antike Wasserleitung, die man in den Ausgrabungen des Vicus Caprarius unterirdisch noch gurgeln hört. Dieser kleine archäologische Komplex befindet sich in einer typisch römischen Gasse. Der Trevi-Brunnen, wie auch die anderen monumentalen Brunnen Roms, würden ohne Wasser ihr Flair verlieren: damit es niemals an Flüssigkeit mangelt, sorgt noch heute der Aquädukt Vergine. Unter die römische Piazza Navona kann man die Ruine des Stadions des Domitian, der vom gleichnamigen Kaiser im Jahre 85 n. Chr. erbaut wurde, besichtigen. Das Publikum verfolgte hier mit Leidenschaft die Wettkämpfe im Laufen, Boxen und Ringen. Die wenig bekannten Ausgrabungen der Case Romane del Celio die sich unter der Kirche der Heiligen Johannes und Paulus befinden und die farbigen Wandmalereien, die man hier in bewundern kann, geben die Möglichkeit, sich den Geschmack in Sachen Innenausrichtung der Römer gut vorzustellen.

 

12-03-2018

Bildergalerie | Tags:

© Copyright TidPress
Videosequenzen
Bildergalerie
TiDPress Terra Europa