Sardinien: Cagliari, im Kloster zu Tisch

Die kulinarischen Traditionen Sardiniens werden im Kloster San Giuseppe aufbewahrt. Die besten und schönsten Restaurants von Cagliari

Text und Fotos: TidPress

Cagliari  – Die anonymen Straßen der Vorstadt von Cagliari machen plötzlich den antiken Mauern eines ehemaligen Klosters Platz. Es wurde im Mittelalter aus weißen, unregelmäßigen Steinen gebaut und ist jetzt ein Restaurant. Die Gastgeberin serviert die Echtheit der sardischen Tradition, ohne die alten Kochtechniken zu verlassen. Als wir in den Innenhof eintreten, bemerken wir gleich das große Feuer. Auf der Glut rösten bereits, nach alter Art, Spanferkel und Kalbfleisch. Das Feuer braucht seine Zeit, und wir nützen das Warten, um uns im Kloster umzuschauen. Jeder Saal ist nach seiner früheren Nutzung benannt. Der Olivensaal wird auf 1270 datiert, während im Pferdesaal sich um 1600 der Reitstall befand.

Vorbereitung der "fregola"-Pasta

Vorbereitung der „fregola“-Pasta

Unter dem Gewölbe des ehemaligen Kellers sind die Tische zum Abendessen gedeckt. In einer Ecke sitzt eine junge Dame und mischt mit kreisförmigen Bewegungen Wasser mit Ei und Safran mit Grieß. Die winzige Bällchen, aus denen die „fregola“, die sardische Pasta-Spezialität, besteht, kann man nur mit viel Geduld erhalten. Zum Aperitif werden in der Zwischenzeit Salami und Käse mit frisch gebackenem Brot serviert. Das Aroma der Tradition begleitet uns weiter beim Abendessen. Auf der Speisekarte steht keine „fregola“, sondern gefüllte Pasta. Man  erklärt uns, wie die fantasievolle Füllung in der Vergangenheit von den Möglichkeiten der Familie abhängig war. An diesen Abend können wir in der Pasta den Geschmack der „carciofi spinosi“ (dornige Artischocken) genießen.
Zum Dessert werden kleine Kekse angeboten. In der Luft spürt man den Duft des Myrte-Likörs.

 
Cagliari-Foto-todPress (1)Info:
www.conventosangiuseppe.com
Ein anderes Restaurant in Cagliari, die einen Besuch wert ist:
In einer schönen, natürlichen Lage am beliebten Strand Poetto bietet das Restaurant Spinnaker. Gerichte der Tradition mit fantasievollen Neuigkeiten an, wie die „fregola“-Pasta mit Wok-Gemüse.
In der Altstadt von Cagliari liegt direkt unter der Festung San Remy das Antico Caffè. Ein historisches Lokal, wo man ein Aperitif, ein Imbiss, oder ein Fischmenu, genießen kann.
Auch das Restaurant des Caesar’s Hotel wird Fisch in viele Varianten serviert. Die „bottarga“ ist hervorragend, wie auch die „ravioli“ mit Honig zum Dessert.
Raffiniertes Ambiente findet man im Restaurant La Scala des Hotel Sardegna. Die Teller schmecken gut und sehen gut aus. www.sardegnahotelcagliari.it
Im Restaurant des Hotels Panorama gehört der Blickfang auf die Stadt zum Menu. Serviert werden regionale, wie auch internationale Spezialitäten. www.hotelpanorama.it
Assessorato al Turismo del Comune di Cagliari
www.comune.cagliari.it
 
 

10-04-2014

Reisereportagen | Tags:

© Copyright TidPress
Video
Bildergalerie
Italienische Regionen