Mailand, die Ausstellung. Guggenheim-Die Thannhauser-Sammlung von Van Gogh bis Picasso

Bis zum 1. März 2020 kann man im Palazzo Reale die Meisterwerke der Impressionisten und Postimpressionisten bewundern

TiDPress

Les joueurs de football, 1908 Henri Rousseau

Les joueurs de football, 1908
Henri Rousseau

Mailand – Fünfzig Werke der großen Impressionisten, Postimpressionisten und Avantgarde-Meister des frühen 20. Jahrhunderts, darunter Paul Cézanne, Pierre-Auguste Renoir, Edgar Degas, Paul Gauguin, Claude Monet, Vincent van Gogh und ein wichtiger Kern von Arbeiten von Pablo Picasso, sind bis zum 1. März 2020 im Palazzo Reale zu sehen.

Die Ausstellung erzählt von der außergewöhnlichen Sammlung, die Justin K. Thannhauser im Laufe der Jahre zusammengestellt hat und 1963 der Solomon R. Guggenheim Foundation schenkte, die sie seitdem dauerhaft in einem Bereich des großen New Yorker Museums ausstellt. Die Bilder waren nie außerhalb der USA gezeigt worden. Mailand ist die letzte Etappe der Ausstellung (nach Bilbao und Aix-en-Provence).

Justin Thannhauser, ein deutscher Jude, der 1940 in die Vereinigten Staaten flüchtete, ist Protagonist einer intensiven Tätigkeit gewesen, er hat Ausstellungen in den von ihm in Europa eröffneten Galerien organisiert und Kunstwerke verkauft. Eine der ersten großen Ausstellungen, die Picasso gewidmet war, hat Thannhauser im Jahre 1913 vorbereitet. So entstand auch eine lange Freundschaft zwischen Justin und dem spanischen Meister, die bis zum Tod des Künstlers 1973 andauerte.

04-12-2019

News | Tags: ,

© Copyright TidPress
Videosequenzen
Bildergalerie
Italienische Regionen