„Italien – erlebt, erzählt, erforscht“: eine Neuerscheinung von Richard Brütting

Von frühen Italienreisen zu italienischen Kulturstudien

Elvira D’Ippoliti

Cover_Italien erlebtJede Lebenserfahrung geht durch Worte: manche, die man sagt, und viele, die nie ausgesprochen werden. Dr. Richard Brütting hat sich schon als Student und später beruflich (als Lehrer und Hochschullehrer, als Publizist, Übersetzer und Journalist) sehr viel mit Worten beschäftigt. In seinem jüngsten Buch „Italien – erlebt, erzählt, erforscht“ folgt man ihm auf einer spannende Reise zur Erkundung eines Landes, das ihn schon als Schüler faszinierte. Was besagt mehr über eine Gemeinschaft von Menschen als ihre Sprache? Das Italienische, das Dr. Brütting perfekt beherrscht, erweist sich als idealer Wegweiser durch die Halbinsel mit ihren unzähligen kulturellen Attraktionen und ihrer schwer begreiflichen Alltäglichkeit. Zweimal hat sich der Autor dem umfangreichen Werk „Italien-Lexikon“ gewidmet (Berlin: Erich Schmidt Verlag, 1995/97; 2. Aufl. 2016), eine Riesenarbeit, dessen Entstehung man in seinem neuen Buch verfolgen kann. Er ist Mitgründer der Online-Zeitschrift „Terra Italia“ – und in diesem Fall haben verschiedene fehlerhafte Übersetzungen in touristischen Publikationen die Idee geliefert, über Italien in korrektem Deutsch zu berichten.

„Italien – erlebt, erzählt, erforscht“ folgt der Hauptstraße der Italienerlebnisse des Autors, verzweigt sich aber in grundlegende Richtungen, wie u.a. wissenschaftliche Kooperationen, historische Vorurteile, deutsch-italienische Kulturbeziehungen, literarische Onomastik. Mit großer Klarheit werden die verschiedenen Etappen dieser Reise geschildert, die zwangsläufig auch von Emotionen erzählen, die man als Leser miterlebt. Mit einem Augenzwinkern berichtet er: „Den ersten Anstoß zum Erlernen der italienischen Sprache erhielt ich durch meine beiden Reisen nach Italien, die ich als Halbwüchsiger mit Familie Schmidhuber in den Jahren 1956 und 1957 machte. Von der ‚Sprache Dantes’ hatten die Urlauber, mit denen ich in Norditalien unterwegs war, allerdings nicht die geringste Ahnung. In Erinnerung ist mir geblieben, wie mein Onkel sich bei Italienern für freundliche Dienste mit einem kräftigen „Merci!“ bedankte“. Für einen zukünftigen Philologen war dies wohl die richtige Herausforderung!

Info:

Richard Brütting: Italien – erlebt, erzählt, erforscht. Von frühen Italienreisen zu italienischen Kulturstudien.

Berlin: Verlag Frank & Timme, 2017. 254 S., 19,80 € (ZeitZeugnis, Band 2).

Richard Brütting, Eine ideale Reise von mehr als 60 Jahren quer durch Italien

 

 

03-10-2017

News |

© Copyright TidPress
Videosequenzen
Weiterführende Links
Bildergalerie