Die Zypressen von San Francesco del Deserto

Lagune von Venedig: Ein Wald aus sehr hohen Zypressen macht diese Insel auch aus der Ferne gut sichtbar. Sie wurde vom Heiligen Franziskus ausgewählt

Testo e foto: Paolo Gianfelici

Ein Wald aus sehr hohen Zypressen macht diese Insel auch aus der Ferne gut sichtbar. Sie wurde vom Heiligen Franziskus ausgewählt, als er aus Palästina zurückkehrte, um ein neues Kloster zu gründen.  Ein kurzes Gebet schließt das Treffen ab. Die Besucher haben die Erlaubnis, alleine herumzuspazieren, und ich schaue über ein geschlossenes Tor, wo sich ein zweiter Renaissance-Kreuzgang befindet. Dieser Teil des Klosters kann nur von Gästen betreten werden, die sich hier am Wochenende eine Pause auf der Suche nach Stille, Ruhe und Meditation gönnen. Ich spaziere weiter im Garten zwischen Wiesen und blühenden Bäumen und gelange zu der alten Mauer, von der ich auf die Lagune blicken kann. Die Grenze zwischen Land und Wasser ist nicht klar zu sehen. In der Ferne sieht man die Profile des Glockenturms und der Häuser von Burano und Mazzorbo, aber es ist, als ob sie zu einer anderen Welt gehören, denn San Francesco del Deserto ist eine Welt für sich, isoliert von der Lagune, umringt von Zypressen, aber offen für diejenigen, die die Insel besuchen wollen.

08-05-2019

Bildergalerie | Tags: ,

© Copyright TidPress
Videosequenzen
Bildergalerie
TiDPress Terra Europa