Terra Italia

„Global Youth Tourism Summit 2022” in Sorrento

130 junge Menschen aus 60 Nationen nahmen mit Vorschlägen am Forum teil und erörterten neue Ideen zu Themen wie Tourismus in seinem Verhältnis zu Frieden, Plastik, nachhaltiger Gastronomie und Sport

„Global Youth Tourism Summit 2022” in Sorrento

Text: Angela Nasone

Sorrento – In der bezaubernden Umgebung des Golfs von Sorrento mit seinen natürlichen und kulturellen Reichtümern, der hohen Qualität von Essen und Wein, fand die erste Ausgabe des „Global Youth Tourism Summit“ (vom 27. Juni bis 3. Juli 2022) statt. Für Reisende hat der Mythos von Sorrento, dem Land der Sirenen der Odyssee, der antiken griechischen Kolonie und Stadt von Torquato Tasso, tiefe Wurzeln. Ab der zweiten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts reisten hierher Künstler, Schriftsteller, Dichter, Aristokraten aus aller Welt: Der „Grand Tour of Italy“ und insbesondere der Süden bei Neapel und Sorrent hatten eine starke Anziehungskraft. Und nun lieferten junge Menschen aus der ganzen Welt von Sorrento aus eine großartige Botschaft zur ökologischen Nachhaltigkeit und zeichneten die neuen Koordinaten des Welttourismus.

Ein bedeutender Anlass, der von der Weltorganisation für Tourismus der Vereinten Nationen (UNWTO), in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Tourismus und der Enit, zustande kam. Eine Woche lang diskutierten 130 Jugendliche aus 60 Nationen über das Thema Tourismus und erörterten innovative Vorschläge zur nachhaltigen Entwicklung. Minister aus aller Welt arbeiteten mit Jugendlichen im Alter von 12 bis 18 Jahren zusammen und nahmen an einer Simulation der allgemeinen UNWTO Vollversammlung teil, um neue Lösungen und die Ausarbeitung eines Abschlussdokuments für die Wiederbelebung des Tourismus zu definieren.

„Jetzt brauchen wir mehr denn je neue Ideen“, sagte UNWTO-Sekretär Zurab Pololikashvili. Der Start einer neuen GYTS-Plattform (Global Youth Summit) über die social Media ist im Gange. Die vier Haupthemen der Veranstaltung waren: Tourismus und Plastik, Tourismus und Frieden, Tourismus und nachhaltige Gastronomie, Tourismus und Sport. „Die Institutionen werden die Ideen junger Menschen aufnehmen“, erklärte Tourismusminister Massimo Garavaglia, der in Sorrento anwesend war. „Die Generation Z, Kinder, die ab 1997 geborenen sind, beeinflussen die Entscheidungen der Familien und sind selbst Touristen. Sie sprechen die Sprache der social Media und haben aber eine große Aufmerksamkeit auf nachhaltigem Tourismus und Behindertenfragen“. Roberta Garibaldi, Geschäftsführerin von Enit, sprach auf dem Gipfel: „Ich freue mich sehr, dieses Forum in Sorrento willkommen geheißen zu haben und mit Unwto zusammenarbeiten zu können. Es ist wichtig, in diesem historischen Moment unsere Jugend, ihre Ideen und unser Italien wertzuschätzen“.

Tourismusminister Massimo Garavaglia
Tourismusminister Massimo Garavaglia
Weiterleiten:

© Copyright TidPress Terra Italia.